Was macht (Venen)Gesundheit aus?

 

Stellen Sie sich vor, Sie wollen ein Haus bauen.

Jedoch fehlen Ihnen die richtigen Baumaterialien und vor allem die richtigen Mengen in der besten Qualität, damit das Fundament stark ist und dem Haus Halt und Struktur gegeben wird…

Wenn Ihnen ebenso nur minderwertige Stromkabel, Rohrleitungen, Fußboden und Wandmaterialien zur Verfügung stehen…

Wenn den Arbeitern dann noch die nötige Qualifikation fehlt und die Anweisungen unpräzise sind, was in welcher Art zu welchem Zeitpunkt an Arbeiten ausgeführt werden soll…

Kann das funktionieren?

Natürlich nicht! Ebenso verhält es sich mit unserem Körper.

Die ausreichende Versorgung mit ALLEN Mikronährstoffen (Mineralien, Vitaminen und
Spurenelementen) ist unentbehrlich, um die Belastbarkeit des Körpers und Gesundheit aufrecht zu erhalten, sowie bei Erkrankungen eine funktionierende Genesung zu ermöglichen.

Die Herausforderung ist hierbei vor allem, exakt zu wissen, welche Nährstoffe (unsere Baumaterialien) im Mangel oder Überschuss sind und hierdurch möglicherweise einer optimalen Regulation im Weg stehen. Auch die Mengen an Säuren und belastenden Schwermetallen im Körper ist eine äußerst wichtige Information, um unsere Gesundheit richtig beurteilen zu können.

In der Medizin werden bei der Diagnostik bis jetzt vor allem Messungen mit Vollblut, Urin und Haaranalysen durchgeführt. Jedoch stellt sich die Frage, ob die Bestimmung der Nährstoffkonzentrationen in diesen Quellen auch mit den tatsächlichen Konzentrationen IN DER ZELLE übereinstimmt, dort wo in der Hauptzahl Krankheiten entstehen.

Schwermetallbelastungen

Liegt eine Schwermetallbelastung vor, können Maßnahmen ergriffen werden, diese aus dem Körper auszuleiten und gleichzeitig die nötigen Mineralstoffe zuzuführen. Mittlerweile schätzt man, dass 80% aller chronischen Erkrankungen durch Schwermetallvergiftungen verursacht oder intensiviert werden.

Säure-Basen-Haushalt

Liegt eine Übersäuerung vor (durch zu viel Kaffee, Alkohol, Zucker, fleischreiche Ernährung, alle Sorten von Nudeln, Übermaß an Milchprodukten, Verzehr von unreifem Obst und Süssigkeiten, Elektrosmog Belastung durch W-LAN, Mobiltelefone, DECT-Telefone, Radiowecker, Antennen, moderne Autos mit viel Elektrotechnik – insbesondere TESLA Elektroautos!!! etc.) fehlen einige Mineralstoffe, d.h. es findet eine Entmineralisierung statt, welcher entgegengewirkt werden sollte. Wußten Sie, dass insbesondere bei fast jedem Menschen ein Magnesiummangel vorliegt? Die meisten von uns haben auch einen Überfluss an schlechten Ess- Bewegungs- und sonstigen Lebensgewohnheiten, die uns in ein orthomolekulares Ungleichgewicht bringen.

Allergien

Zeigt eine Messung, dass der Patient eine Veranlagung zu Allergien hat, muss die Leber entlastet und die Darmflora reguliert werden, sowie vor allem Mangan zugeführt werden. Ebenfalls spielen Zink und Kupfer eine wichtige Rolle, um Allergien Herr zu werden. Es ist stets der Einzelfall zu betrachten, da hier natürlich auch eine seelische Komponente Einzug findet im Sinne von entzündeten Rötungen der Haut, die vermitteln „Fass mich nicht an! Ich bin im Krieg mit meiner Umwelt! Ich reagiere allergisch auf eine Person oder auf eine Situation!“ oder im Sinne einer akut oder chronisch laufenden Nase „Ich habe die Nase voll!„, wodurch nach außen eine Abgrenzung stattfindet.

Oxidativer (ZELL) Stress

Oxidativer Stress entsteht dann, wenn zu viele freie Radikale gebildet werden. Diese müssen vom Körper abgebaut werden. Wenn für deren Abbau nicht genügend Antioxidantien vorhanden sind, kommt es zum Zellstress. Freie Radikale sind sauerstoffhaltige Moleküle, die gefährlich instabil sind, weil ihnen in ihrer chemischen Struktur ein Elektron fehlt. Ein freies Radikal entreisst so einem intakten Molekül das von ihm benötigte Elektron. Dieser Elektronen-Raub wird Oxidation genannt. Diese Oxidationen belasten den Körper und man spricht dann von oxidativem Stress. Dieser ist keine Krankheit, kann aber Ursache für viele Krankheiten sein. (Bluthochdruck, Krampfadern, Augenprobleme, Gelenkprobleme, Entzündungen aller Art etc.).

Ein Antioxidant – oder Fänger von Radikalen – kann diese Kettenreaktion der freien Radikale unterbrechen und Zellschäden abwenden.

Gegebenenfalls haben Sie bereits Symptome wie beispielsweise:

  • Besenreiser und/oder Krampfadern
  • Ödeme
  • Venenentzündungen oder Thrombosen
  • Schwere Beine
  • Dunkel verfärbte Hautstellen an den Beinen
  • Ein offenes Bein
  • Energiemangel und Lustlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Chronische Entzündungen
  • Krämpfe und Verdauungsprobleme
  • Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit
  • Übergewicht
  • Abwehrschwächen
  • Mattigkeit, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen
  • Erregungs- und Angstzustände
  • Hör-, Seh-, Gefühl-, Sprach- und Gangstörungen
  • Missempfindungen und Taubheit in Händen und Füssen
  • Herzerkrankungen, Leber- und Nierenschädigung
  • Entwicklungsstörung bei Kindern
  • Parkinson, Multiple Sklerose, Epilepsie, Alzheimer
  • Chronische Entzündungen, Fibromyalgie
  • Depressionen, Schlafstörungen
  • Hautprobleme (Ekzem, Allergien, Nesselfieber, …)
  • Atemwegserkrankungen (Asthma, Sinusitis)
  • Autoimmunerkrankungen und Abwehrmangel
  • Hormonelle Störungen wie Schilddrüsen-Über- / Unterfunktion
  • Chronische Müdigkeit

Dann könnte es der richtige Zeitpunkt sein, die Ursachen dafür herauszufinden.

In meiner Praxis habe ich die Möglichkeit, über die NICHTINVASIVE (also ohne Verletzung der Haut) Messung über Ihre Hand ein komplettes Profil abzufragen, wie die körperliche Situation bei Ihnen ist.

Meine Methode bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

– Schnelles Ergebnis nach nur 30 Sekunden im Vergleich zu Tagen und Wochen des Wartens auf ein Laborergebnis.

– Exaktes Ergebnis, was IN DER ZELLE vor sich geht, was über Blut, Urin, Haar- und Stuhlanalysen nicht möglich ist.

– Erheblich geringere Kosten. Eine komplette Messung inklusive Auswertung und Beratung in nur 60 Minuten kostet bei mir 250,- EUR anstelle (von der Idee her) vergleichbaren Laboranalysen, die bis zu 2.750 EUR kosten!

Bsp.
– Eine ausführliche Stuhldiagnostik im Labor kostet bis zu 500 EUR!
– Eine ausführliche Urindiagnostik auf Schwermetalle im Labor kostet bis zu 250 EUR!
– Eine ausführliche Blutdiagnostik für Organfunktionen, Schwermetallbelastungen und Mikronährstoffen im Labor kostet bis zu 2.000 EUR!

Sie erhalten direkt vor Ort und auch zeitgleich per Email Ihren kompletten Befund in digitaler Form, inklusive Therapieplan.
Durch die Möglichkeit der ebenso kostengünstigen Nachtestung ALLER Werte zu einem späteren Zeitpunkt haben wir die Möglichkeit, den Erfolg der Therapie exakt mitzuverfolgen und individuell auf Sie anzupassen.

Was benötigt man für eine Messung?

Ich benötige vorab Ihre persönlichen Daten wie Alter, Geschlecht, Körpergröße xund -gewicht, sowie Ihre Blutgruppe (Bitte über Ihren Arzt, Impfpass oder einem Apotheken Schnelltest herausfinden!), um eine Messung auf Ihrer Handinnenfläche vorzunehmen.

Es ist wichtig, dass die Hände gut gewaschen sind und keinerlei Rückstände von zuvor angefassten Substanzen vorhanden sind.

Sprechen Sie mich bei Ihrer Behandlung auf diese neue Testmethode an!

Gerne machen wir diese Testung auch innerhalb des von Ihnen gebuchten Termins zur Krampfaderentfernung, da die Messung als solche nicht zeitaufwendig ist.

Weitere Infos zum Messverfahren unter: https://www.oligoscan-official.com/

 

Ihr Constantin Mock