Hochfrequenz Zelltherapie

Eine Lösung für alles?

Meiner Erfahrung nach lassen sich körperliche Herausforderungen am besten dort lösen, wo sie entstehen – in der Zelle. 

In der Schulmedizin sind die Informationen und Zusammenhänge zwischen Zellgesundheit und heilenden Frequenzen weder bekannt noch anerkannt. Wenn Sie wissen wollen, was die Hochfrequenztherapie für Sie tun kann, können Sie dies in meiner Praxis für sich herausfinden.

Ich gebe Ihnen einen kurzen, prägnanten Überblick in Stichsätzen, welche Rolle der richtige (Gleich)Strom für unseren Körper spielt:

  • Jeder Gedanke, jedes Bewegen und auch jede körperliche Funktion wird elektrochemisch gesteuert.
  • Elektromagnetische Felder und elektrische Signale schaffen die Grundlage für einen funktionierenden Körper.
  • 60 bis 70 Mikroampere GLEICHstrom fließen permanent durch unsere Zellen und Organe.
  • Eine Zelle, die gesund ist hat eine Spannung von ca. -60 bis -90 Millivolt
  • Eine Zelle, die krank ist hat eine Spannung von nur noch -60 Millivolt oder weniger.
  • Eine Tumorzelle hat nur noch ca. – 15 Millivolt.
  • Eine gesunde Zelle hat einen Widerstand von ca. 2.500 OHM.
  • Eine kranke Zelle hat einen Widerstand von nur noch ca. 300 OHM.

Wie kann die Hochfrequenztherapie helfen?

Hochfrequenztherapie hilft unabhängig vom Namen, den Sie einer Krankheit geben, da nicht die Krankheit behandelt wird, sondern die Zelle als solche. Eine gesunde Zelle bildet gesunde Organe. Gesunde Organe bilden einen gesunden Körper. Ein gesunder Körper bildet einen gesunden Geist, weshalb auch erklärbar ist, warum sich psychische Symptome bei einer Behandlung von körperlichen Beschwerden verbessern oder sogar auflösen können.

Fakten zur Hochfrequenztherapie:

  • Durchdringt mit 20-30 cm das Körpergewebe.
  • Das Zellwasser wird bereits in wenigen Minuten neu aufgeladen und restrukturiert.
  • Entzündungsprozesse werden abgebaut und Zellen regeneriert.
  • Schmerzen reduzieren sich innerhalb weniger Minuten. Gewebe regeneriert innerhalb Stunden bis wenigen Tagen. (Knochen brauchen länger als weiches Gewebe.)
  • Die Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) werden repariert und aktiviert.
  • Neue Energie in Form von ATP wird im Körper erzeugt.
  • Ein gefühltes Mehr an Energie wird von den Anwendern berichtet.
  • Das Wohlgefühl wird insgesamt bei den Anwendern gesteigert.

 

Vereinbaren Sie einen Termin oder eine Behandlungsserie, um die Wirkung der Hochfrequenztherapie bei sich selber zu spüren.

!!! NEU in 2019 !!!

Einführungsvorteilsspreise zur Eigenbehandlung in meiner Praxis:

  1 Behandlung á 50 Min: 90,- EUR

10 Behandlungen á 50 Min: 800,- EUR (sie sparen 100,- EUR)

Mein Tipp:

Familien und Freunde können sich auch gerne eine Zehnerkarte teilen und so zusammen sparen.

Preisvorteil für Patienten, die Krampfader- oder Besenreiserbehandlungen gebucht haben: 

  1 Behandlung á 50 Min: 70,- EUR

10 Behandlungen á 50 Min: 600,- EUR (sie sparen 300,- EUR)

Wie viele Behandlungen sind nötig und in welchem Zeitabstand behandelt man sich?

Diese Frage ist stets individuell zu beantworten, da jeder Mensch und jede Situation anders ist. Ich empfehle eine Serie von 10 Behandlungen zu buchen und zu sehen, wie der Körper darauf anspricht. Es hat sich bewährt zwischen 1-3 Behandlungen pro Woche durchzuführen. Der Körper benötigt Zeit, die erhaltenen Impulse zu verarbeiten. Ich persönlich habe sehr gute Erfolge mit dieser Therapie bei einem vorderen Kreuzbandabriss mit Knochenläsion und Innenbandzerrung mit Hämatombildung erzielen können durch tägliche Behandlung von ca. 50 Minuten. Hier mein persönlicher Heilungsverlauf durch die Nutzung von Quantum Inform und der Hochfrequenztherapie:

  • Die ersten 4 Tage nach dem Unfall saß ich im Rollstuhl.
  • Die nächsten 4 Tage konnte ich an Krücken gehen.
  • Die nächsten 4 Tage war ein Humpeln, dann zunehmend Gehen ohne Krücken wieder möglich.
  • Bereits 14 Tage nach dem Unfall konnte ich wieder beginnen mein Bein zu trainieren durch tägliches leichtes Fahrradfahren von Dauer je einer Stunde. Schmerzfreies Gehen war wieder möglich.
  • Nach weiteren 14 Tagen konnte ich wieder ohne jegliche Schmerzen Fahrradfahren, Joggen und Kniebeugen ausführen!
  • Nach insgesamt ca. 1,5 Monaten nach dem Unfall waren (trotz weiterhin fehlendem Kreuzband) keine Einschränkungen mehr im Alltag vorhanden. Das Knie ist nun auch wieder stabil (durch ergänzende Übungen zur Koordination, Dehnung und Kräftigung, verbunden mit weiterer täglicher Hochfrequenztherapie).

Dies ist übrigens kein Einzelfall. Ich habe eine große Sammlung von Anwenderberichten, die ähnliche Erfolge bei allen möglichen Beschwerdebildern erfahren haben. Die Liste wächst täglich.

Welche Krankheiten und Symptome lassen sich mittels einer Hochfrequenztherapie positiv beeinflussen?

  • Allergien 
  • Arthritis
  • Arthrose
  • Autoimmunerkrankungen
  • Bandscheibenvorwölbung und Bandscheibenvorfall
  • Burn Out und chronisches Müdigkeitssyndrom CMS
  • Colitis Ulzerosa
  • Darmbeschwerden
  • Ekzeme
  • Entgiftung
  • Entzündungen aller Art
  • Faltenreduktion
  • Golfer Ellenbogen
  • Halsschmerzen, Halsentzündung
  • Hautausschläge, Hautjucken
  • Hautverjüngung, Hautverbesserung
  • Knieschmerzen
  • Knochenbrüche
  • Knorpelverletzungen
  • Knorpelschaden
  • Konzentrationsstörungen
  • Krebs, sowie bei Folgen einer Chemotherapie oder Strahlenbehandlung
  • Kreuzbandriss, Kreuzbandanriss, Kreuzbandüberdehnung
  • Lymphsystembeschwerden, Lymphstau
  • Mandelentzündung
  • Morbus Chron
  • Müdigkeit, chronische
  • Muskelkater
  • Nackenschmerzen
  • Narbenschmerzen
  • Neurodermitis
  • Ödeme
  • Osteoporose
  • Prellungen
  • Reizdarm (Colon irritable)
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Sehkraftverbesserung
  • Sportverletzungen
  • Tennisarm, Tennis Ellenbogen
  • Tinnitus
  • Trigeminusnerv Schmerzen
  • Verletzungen jeglicher Art (Wunden, Bänder- & Sehnenrisse, Knochenbrüche)
  • Wasser: Energetische Hexagonale Restrukturierung der Wassermoleküle, Wasseraufbereitung
  • Wunden jeglicher Art
  • Zahnfleischentzündungen
  • Zahnschmerzen, Zahnwurzelentzündungen
  • Zerrungen
  • usw.